Ein herzlicher Umgang und ein freundliches Team ist uns gerade bei der Kieferorthopädie mit Kindern ganz wichtig.

kinder-62444800Auch wenn heutzutage Kieferorthopädie in fast jedem Alter möglich ist und funktioniert, ist es jedoch nach wie vor am Besten, rechtzeitig, d.h. im Kindesalter notwendige Zahnkorrekturen vorzunehmen.

Der erste Schritt zur Zahnspange ist ein ausführliches Beratungsgespräch, das wir unseren Patienten/Innen gerne anbieten. Denn der Zeitpunkt für den individuell besten Behandlungsbeginn richtet sich nach der Ausprägung der Fehlstellung, Alter des Kindes und Entwicklung des Gebisses z. B. der Anzahl der bleibenden Zähne.

Daher kann es in manchen Fällen sinnvoll sein, schon im Alter von ca. 4 Jahren eine kieferorthopädische Frühprophylaxe durchzuführen, während bei anderen Kindern auf den Durchbruch aller bleibenden Zähne gewartet werden kann. Bei den meisten Kindern beginnen wir mit der kieferorthopädischen Behandlung im Alter von 8 bis 12 Jahren.

Um sich schon vorab ausführlich zur Kieferorthopädie bei Kindern informieren zu können, haben wir auf unserer Homepage einige Behandlungsmassnahmen ausführlich beschrieben. Auf unserer Seite KFO bei Kindern können Sie lesen, was wirklich wichtig ist für gesunde und gerade Zähne.

Übrigens unser Tipp: Abschluss einer Zusatzversicherung.

Sicherheitshalber empfiehlt sich der Abschluss einer Zusatzversicherung für kieferorthopädische Leistungen. An dieser Stelle möchten wir betonen, dass wir keine solchen Versicherungen vermitteln und auch keine Empfehlungen aussprechen können. Es gibt jedoch ein Internetportal www.waizmanntabelle.de das dazu viele Informationen bietet. Auch die Stiftung Warentest hat zu diesem Thema einen Vergleich von Versicherungen veröffentlicht. Lesen Sie dazu mehr auf unserer Seite: Abschluss einer Zusatzversicherung.

Auf jeden Fall sind wir gerne für Sie und Ihre Kinder da.

Foto: © WavebreakmediaMicro / fotolia.com